DER STARTSCHUSS

Alles begann mit zehn Freundinnen und einer großen Leidenschaft: dem Fußball. Sie alle spielten selbst oder haben gespielt. Die einen recht erfolgreich und mit dem Traum, Profi zu werden. Die anderen einfach aus Spaß. Sie alle sind unterschiedlich alt, groß, schnell, haben unterschiedliche Berufe, führen verschiedene Leben. Doch so unterschiedlich sie zu sein scheinen, sie haben eine große Gemeinsamkeit: sie lieben es, zusammen gegen den Ball zu treten. Einfach mit Freunden zu kicken und Spaß zu haben.

HAKI HEIßT FUSSBALL FÜR ALLE, GEMEINSAM

„Warum gibt es eigentlich immer nur Fußballmannschaften für Frauen oder Männer und nie zusammen? Warum müssen immer alle das gleiche Alter haben? Warum müssen immer gleichstarke zusammen spielen?“ Das fragten wir uns. Auf dem Bolzplatz ist das ja auch nie so. Wir wollen einen Verein, in dem alle zusammen spielen können. Egal welches Geschlecht, welches Alter, ob man viel Geld besitzt oder nicht, ob man schnell laufen kann oder gar nicht, ob man den Ball sieht oder ihn klingeln hört oder oder oder… Wichtig ist nur eines: wir wollen zusammen Fußball spielen. Ohne Leistungsdruck, aber mit viel Spaß. Und so gründete sich unser Verein im Mai 2013. Aus den zehn Gründerinnnen der HaKis, ist nun ein Trainerteam aus 44 blutjungen, aber auch erfahrenen Übungsleiter/innen erwachsen, welches unterschiedlicher nicht sein könnte.

UNSERE TRAINER/INNEN SIND SPIELKAMERADEN, TROSTSPENDER, ANIMATEURE UND KUMPELS

Alle unsere Trainer/innen handeln nach unseren Werten. Leistung und Erfolg heißen für uns nicht, viele Tore zu schießen oder schnell laufen zu können. Leistung und Erfolg sind für uns, wenn jeder Spaß am Spiel hat. Bei uns wird niemand ausgewechselt, weil er oder sie „schlecht spielt“ und der Sieg auf dem Spiel steht. Jeder bekommt die gleiche Spielzeit. Die Spieler/innen können sich bei uns frei und in ihrem eigenen Tempo entwickeln. Und übrigens: so vielseitig wie die Spieler sind, sind es auch die Trainer/innen! Vom Studenten bis zur Großmutter, vom Fußballer seit Kindheitstagen bis hin zu völlig fußballkontaktlos – sie alle gehören zu uns.

UND HEUTE?

Mittlerweile zählt unser Verein weit mehr als 150 Mitglieder, von denen der Großteil – aufgeteilt auf die bislang vier Trainingsgruppen -, aktiv am wöchentlichen Trainingsbetrieb teilnimmt. An drei Tagen in der Woche wird in Hemmingen, Burgdorf, Bennigsen und Hildesheim gedribbelt, gepasst, geflankt, geschossen und geköpft, was das Zeug hält.

.

Berührungsängste? Vorsichtiges Herantasten? Kein Stück. Dass bei uns Kinder und Jugendliche ohne und mit den unterschiedlichsten Behinderungen aufeinandertreffen, ist kein Thema und erst recht kein Problem. Warum auch? Uns HaKis eint die Freude am Fußball. Und nur das zählt auf dem Platz.